BannerbildBannerbild
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Anwohnerbefragung 2022

Anwohnerbefragung

Auf dieser Seite sehen Sie ab Januar 2023 die Auswertung der Anwohnerbefragung 2022.

Folgend finden Sie, zusammengefasst, alle Fragen und Ideen, welche zusätzlich auf der Umfrage notiert wurde. Diese werden in den Gemeinderatssitzung im Jahr 2023 fortschreitend besprochen, beginnend mit der ersten Sitzung am  02.02.2023. Die Entscheidungen aus dem Gemeinderat werden hier fortlaufend aufgeführt.

 
Ideen dessen Realisierung durch Ehrenamtliche umgesetzt werden muss

Alle hier aufgeführten Wünsche und Anregungen können ausschließlich durch Ehrenamte umgesetzt werden. Sollten Sie Interesse an der Umsetzung an einen der Wünsche haben, können Sie sich gern an die Gemeinde Klettbach wenden. Wir helfen Ihnen gern!


- Organisation von Hilfeleistungen für Familien mit Kindern/Senioren/Alleinstehende durch Pool von Ehrenamtlichen
- Gründung eines Faschingsverein 
- Gründung einer Tanzgruppe
- Durchführung von Ausfahrten
- Durchführung von Fahrradtouren
- Durchführung von Spielenachmittagen im Bürgerhaus (Romme Schach Skat)
- Organisation von einem Ortsweihnachtsmarkt 2023 
- Durchführung von Hofflohmärkte
- Durchführung von weitere Baumpflanzaktionen
- Ehrung und Wertschätzung von Ehrenamtlichen
 
 
Straßenbau / Wegebau

- Schaffung einer Beleuchtung der Straße neben dem Sportplatz (zwischen Siedlungsstraße und Ringstraße)

- Schaffung von einer Beleuchtung am Krautfeld Richtung ehemaligen Spielplatz

- Errichtung von Bodenschwellen im Wohngebiet Alte Leipziger und/oder Geschwindigkeitsbegrenzer im Wohngebiet Alte Leipziger (ähnlich Blumenbeete Clara Zetkin Straße)

Bei einer Begehung des Bauamtes zusammen mit der Bürgermeisterin in 2021 wurde festgestellt, dass eine Aufstellung von Pflanzkästen o.ä. aufgrund der Straßenbreite hier nicht möglich ist. Bei der Aufstellung von Pflanzkästen sind Mindestabstände einzuhalten, welche nicht eingehalten werden können. Weiterhin würden Blümenkübel die hier bereits sehr angespannte Parksituation verschärfen.

- Errichtung von Bodenschwellen im Dorf allgemein

- Schaffung einer 
30 km/h-Zone für die Ortsdurchfahrt
siehe Beantwortung nächste Frage. Lt. Verkehrsbehörde gibt es auch in Klettbach keine Veranlassung, dass hier eine Verkehrsreduzierung auferlegt werden könne. 

- Schaffung einer verkehrsberuhigten Durchfahrt in Schellroda
Bereits am 1. Juli 2021 hat der Gemeinderat Klettbach einen Beschluss gefasst, dass in Schellroda aufgrund von teilweise nicht vorhandenen Gehwegen an den Durchfahrtsstraßen eine Geschwindigkeitsbegrenzung auf 30 km/h geschaffen werden soll. Da verkehrsrechtliche Angelegenheiten für Gemeinden selbst keine Selbstverwaltungsaufgabe darstellen, wurde dies bei der Unteren Verkehrsbehörde im Landratsamt Weimarer Land beantragt. Dies wurde leider vom Landratsamt Weimarer Land versagt. Sowohl das Thüringer Landesamt für Bau und Verkehr (Zuständigkeit Landesstraße) und das Bauamt des Kreises Weimarer Land (Zuständigkeit Kreisstraße), als auch die zuständige Polizeiinspektion Weimar erteilten dafür keine Zustimmung. In der Begründung heißt es auszugsweise, dass Verkehrszeichen nur dort anzuordnen sind, wo diese aufgrund der besonderen Umstände zwingend notwendig sind. Eine erhebliche Gefahrenlage für Leib und Leben konnte jedoch nicht festgestellt werden. Die fehlenden Gehwege allein rechtfertigen keine Geschwindigkeitsreduzierung. Laut Versagung sind Geschwindigkeitsbeschränkungen nur dort anzuordnen, wo Unfalluntersuchungen ergeben haben, dass häufige geschwindigkeitsbedingte Unfälle unter Einhaltung der geltenden Höchstgeschwindigkeit auftreten. Zudem wurde festgestellt, dass die Nichteinhaltung von Vorschriften (hier: zulässige Höchstgeschwindigkeit 50 km/h) keine Grundlage für Einschränkungen darstellt. Die drei Verkehrsunfälle, welche innerhalb der vergangenen fünf Jahre unmittelbar entlang der Ortsdurchfahrt passierten, geschahen gemäß Auffassung der Polizeiinspektion Weimar nicht aufgrund überhöhter oder unangepasster Geschwindigkeit, trotz der Tatsache, dass diese allesamt vor Häuserwänden oder im Graben endeten. Man betont zudem, dass an den Unfällen ebenfalls keine Kinder oder andere Fußgänger beteiligt waren. Die regelmäßigen waghalsige Bremsmanöver innerhalb der Ortschaften, werden natürlich polizeilich nicht vermerkt und haben somit für deren Einschätzung keinerlei Relevanz.


- Errichtung von Verkehrsspiegeln an der Kreuzung Kirche/Hauptstraße/Am Teich und an der Kreuzung vor dem Spielplatz/Am Teich

- Erneuerung des Gehweges ggü. Pouls Hof zum Kindergarten

- Errichtung eines Zebrastreifens/einer Ampel oberhalb des Friedhofes


- Errichtung von Pflanzkästen auf den Grünstreifen in der Ringstraße, um Wildparken zu verhindern

- Schaffung von Parkverbot vor dem Bürgerhaus und in schmalen Gassen am Teich

- Feststellung: Fußwege tlw. zu schmal und defekt (für Befahren mit Rollstuhl problematisch)

- Erhebung von Parkplatzgebühren für "Städter" 
Es ist nicht Umsetzbar, dass Parkgebühren ausschließlich für Auswärtige erhoben werden. Parkgebühren müssten dann von allen hier Parkenden errichtet werden. Um Parkplätze am Friedhof für Besucher des Friedhofes zu ermöglichen, haben wir hier in der Vergangenheit bereits eine Beschränkung der Parkzeit geschaffen.

- Schaffung eines Kreisverkehres, statt Ampel-Kreuzung (L1052/L1056) 
Die Zuständigkeit für die Landesstraße liegt nicht bei der Gemeinde Klettbach, sondern beim Thüringer Landesamt für Bau und Verkehr/Land Thüringen.
 
 
Radwege

- Schaffung eines Radweg Schellroda – Erfurt (auch im Dunkeln befahrbar)
Der Großteil des möglichen Radweges liegt auf dem Gebiet der Stadt Erfurt. Die Schaffung eines Radweges wurde bereits mehrfach durch die Bürgermeisterin an die Stadt Erfurt/Dezernat Bau, Verkehr und Sport kommuniziert. Seitens der Stadt Erfurt wird dies aktuell nicht verfolgt.

- Teeren des Radweg zwischen Klettbach/Schellroda

- Schaffung eines Radweges Klettbach/Schellroda parallel zur Straße

- Schaffung Radweg Ölke Richtung Schellroda

Im Jahr 2022 wurde hierfür bereits ein Förderantrag durch die VG Kranichfeld gestellt, da die Finanzierung allein durch die Gemeinde Klettbach nicht finanzierbar ist. Dieser Antrag wurde leider abgelehnt. Im aktuellen Jahr 2023 wurde der Antrag durch die VG Kranichfeld erneut gestellt.

- Absperrung des Radweges nach Nauendorf für PKW-Fahrer 

- Errichtung von Bodenschwellen auf dem Radweg nach Nauendorf
 
Dorfgestaltung

- Pflanzung von mehr (Obst)Bäume/Hecken/Bienenwiesen innerhalb der Gemeinde

- Schaffung eines Blumenbeetes am Spielplatz

- Nutzung der Äpfel am Spielplatz

Die Früchte der Bäume in der Gemeinde Klettbach können bereits jetzt durch Jedermann genutzt werden.

- Pflanzung von Bäume zwischen Friedhof und Kreuzung

- Pflege der Grünanlage organisiert durch Vereine, nicht durch Gemeindearbeiter

- Durchführung von häufigeren Rasenschnitt

- Durchführung von weniger Rasen/Grünflächenbeschnitt

- Aufwertung der Spielplatzfläche Am Krautfeld, oder anderweitige nutzen

- Errichtung einer Bank am alten Spielplatz im Krautfeld

- Errichtung einer Sitzgelegenheit/Plauderecke für Anwohner (außen, überdacht)

Befestigung des Gartenweges im Krautfeld

- Schaffung von Autofahrverbot an den Kleingärten im Krautfeld

- Errichtung von Lärmschutzelementen um den Friedhof

- Erweiterung des Bürgerhaus und Bebauung der Fläche des Parkplatzes neben dem Bürgerhaus

Eine Erweiterung des Gemeindehauses auf der Fläche des Vorplatzes des Bürgerhauses würde die Ansicht auf die Kirche blockieren. Dies ist nicht gewollt. Zudem würden die Parkplätze wegfallen, welche sich auf dem Vorplatz befinden. Die angespannte Parkplatzsituation lässt diese Überlegung nicht zu.

- Schaffung von Sport/Kneipp-Wanderweg/Walderlebnispfad

- Errichtung einer Hundewiese

- Abschaffung Glas/Papiercontainer im Wohngebiet "Am Anger" und Umsiedlung neben den Grüncontainer

Die Container befinden sich aktuell auf der Privatfläche der Eigentümers der Wohnanlage. Er hat hier die Entscheidungshoheit. Die Erfahrung an unserem Grüncontainer, so wie auch von den diversen Entsorgungsstellen in der Stadt Kranichfeld zeigt, dass Abfallentsorgungsstellen nur dann in einem ordentlichen Zustand hinterlassen werden, wenn diese in einem Bereich sind, welcher dauerhaft im Blickfeld ist. An Stellen, welche nicht Dauerhaft Eingesehen werden, kommt es sehr vermehrt zu illegalen Ablagerungen, sowie vermüllten Containert. Am Standort des Grüncontainers werden keine weiteren Container aufgestellt werden.  

Friedhofgestaltung & Bepflanzung Friedhof Schellroda mit kleinen Bäumen

- Bepflanzung Pflaumenallee Schellroda

Die Bepflanzung ist bereits in die Planung für das Jahr 2023 aufgenommen.

- Stellung eines Grüncontainers Schellroda 
Die Zuständigkeit der Aufstellung der Grüncontainern liegt im Landratsamt Weimarer Land bei den Kreiswerken. In den letzten Jahren werden immer weitere Grüncontainer eingespart. Da in der Gemeinde Klettbach bereits ein Grüncontainer am Sportplatz in Klettbach steht, werden wir leider keinen weiteren Conainer erhalten. 
 
 
Freizeitgestaltung

- Schaffung eines Jugendtreffpunktes (jeweils beide Orte)

- Errichtung einer 
Halfpipe/Skatermöglichkeit/Inliner-Strecke/BMX-Strecke

- Stellung eines 
Basketballkorbes/Platzes

Die Idee wurde bereits an den Sportverein herangetragen. In Prüfung.

- Schaffung eines öffentlichen Fitnessraum

- Errichtung von Outdoor-Fitnessgeräten

- Errichtung einer Kletter/Balancierstange auf dem Spielplatz

- Errichtung einer Schaukel für Erwachsene auf dem Spielplatz
 
 
Energiewende / Mobilität

- Errichtung von Ladesäulen für E-Autos im Wohngebiet

- Schaffung von Carsharing

- Schaffung von 
Windkraftanlage zur eigenen Stromerzeugung


- Schaffung von Solaranlage zur eigenen Stromerzeugung

- Schaffung von Solaranlage mit Batteriespeicher für Stromausfälle

- Errichtung einer 
Biogasanlage

- Gründung einer Genossenschaft zur Erzeugung eigenen Stromes (Hangfläche Kreuzung, viele private Dächer)


- Schaffung eines Schuttle-Service  mit Großraumtaxi (Anschaffung durch Gemeinde, Fahrer ehrenamtlich aus Gemeinde)

- Schaffung einer besseren Busanbindung nach Erfurt/Weimar
- die Zuständigkeit der Schaffung und/oder Erweiterungen von Buslinien liegt bei der PVG, welche dem Landratsamt Weimarer Land unterliegt. Zuletzt wurden hier verehr einzelne Fahrtzeiten von verschiedenen Linien eingestellt. In Prüfung

- Errichtung einer d
igitale Tafel an Bushaltestelle für Fahrtzeiten
- die Zuständigkeit von solch digitalen Tafeln liegt bei der PVG, welche dem Landratsamt Weimarer Land unterliegt. In Prüfung

- Anpassen der Buszeiten an die Schulzeiten der Aktiv-Schule
- die Zuständigkeit liegt hier bei der EVAG, Erfurter Verkehrsbetrieben. In Pfüfung

- Schaffung von Transfer/Kleinbus für Kinder Aktivschule
 
Ideen im Bezug auf externe Dienstleister

Die hier aufgeführten Wünschen und Ideen können ausschließlich mit externen Dienstleistern umgesetzt werden. In Bearbeitung.

 - Schaffung Ärztlicher Versorgung
- Schaffung eines Gesundheitszentrum mit Gemeindeschwester (im Mehrgenerationenhaus)
- Eröffnung einer Dorfgaststätte/Biergarten
- Eröffnung eines k
leinen Cafes oder Bistro
- Eröffnung einer Pizzeria/Dönerladen

- Schaffung/Erweiterung mobile Einkaufsmöglichkeiten (Fleischer, Gemüsehändler)
- Eröffnung eines Fleischers im Dorf
- Aufstellung eines Lebensmittelautomat
- Aufstellung einer Milchtankstelle
- Schaffung eines Geldautomat

- Schaffung eines Autokino/Traktorkino
- Eröffnung eines DHL Shop
 
 
Weitere Ideen & Fragen

- Erschließung neuer Baugrundstücke

- Schaffung bezahlbaren Wohnraumes/ Gemeindewohnungen / Vermittlung von Wohnraum

da die Gemeinde Klettbach selbst über keine Wohnraum o.ä. verfügt, kann dies ausschließlich privatwirtschaftlich erbracht werden.

- Schaffung von Glasfaseranschlüssen
In Bearbeitung


- Einzäumung der Hochwasseranlage am Auslauf Richtung Nauendorf (Unfallgefahr beim Rodeln)

- Anschluss Schellrodas an zentrale Kläranlage
Die Zusändigkeit des Anschlusses an die zentrale Kläranlage in Kranichfeld liegt bei der WAZV/Wasser-Abwasser-Zweckverband Arnstadt und Umbearbung. In Bearbeitung.

- Anschaffung eines Streusalzsilo

- Errichtung eines Bestattungswaldes

- Schaffung von Einsatzbereitschaft der Wasserwehr
Im Frühjahr 2023 wird die Jahreshauptversammlung der Feuerwehr stattfinden, welcher die Wasserwehr aktuell unterstellt ist. Die Wasserwehr wird sich in dieser Versammlung formell von der Feuerwehr trennen und den Leiter, sowie den Stellvertreter hierfür wählen müssen. Diese Ernennung ist eine noch fehlende Voraussetzung für die Förderung der Grundausstattung der Wasserwehr. Haben Sie auch Interesse an der Wasserwehr mitzuwirken? Melden Sich sich bei der Gemeinde Klettbach.

Kontrolle wilder Parker im Wald
Information an die zuständige Ordnungsbehörde wurde weitergegeben.

- Kontrolle der Ordnung und Sauberkeit in der Gemeinde
Information an die zuständige Ordnungsbehörde wurde weitergegeben.

- Veröffentlichung eines Planes zur Leerung des Grüncontainers auf der Homepage
Die Bauhofmitarbeiter der Gemeinde Klettbach sind für die Sauberkeit in und um den Grüncontainer zuständig. Weiterhin kontrollieren sie den Füllstand des Containers. Sobald unser Bauhof erkennt, dass der Grüncontainer getauscht werden muss, geben diese die Information an die Kreiswerke weiter. Diese disponieren die Touren und planen die Abholung. Eine Veröffentlichung eines genauen Datums der Entleerung auf der Webseite ist leider nicht möglich.


- Entfernung der Hausruine neben dem Friedhof (Gemeinde soll Eigentümer zur Beseitigung bringen)
Nach einer Begehung der Örtlichkeit des Bauamtes zusammen mit der Bürgermeisterin im Jahr 2022 wurde der Inhaber bereits darüber informiert, dass er für die Absicherung der Ruine verantwortlich ist. Die Gemeinde selbst kann einen Abriss nicht beauftrage. Die Bearbeitung liegt aktuell beim zuständigen Bauamt. In Bearbeitung.



- Errichtung eines Flächennutzungsplan

- Durchführung regelmäßiger Bürgerbefragungen
Als Einwohner der Gemeinde können Sie jederzeit Kontakt über die Webseite mit der Bürgermeisterin aufnehmen, postalisch den Briefkasten der Gemeinde nutzen oder Sie können auch die Bürgermeisterinsprechstunde nutzen. Zudem findet einmal jährlich eine Anwohnerversammlung statt in der Sie Ihre Anliegen vortragen können.
Wir bitten um Verständnis dafür, dass die Durchführung einer Bürgerbefragung durch unsere ehrenamtliche Bürgermeisterin allein nicht regelmäßig unterjährig zu ermöglichen ist.


- Veröffentlichung eines Apelles im Gemeindeblatt, dass Hundebesitzer den Hundekot beseitigen
Wir erneut erstellt. In Bearbeitung.

- Einbindung des Kindergarten an Festen

- Warum konnte man bei der Angabe des Geschlechtes nicht "divers" auswählen?
Alle Anwohner der Gemeinde Klettbach sind durch das Einwohnermeldeamt in der Gemeinde Klettbach gemeldet. Zusätzlich zum Namen wird dort u.a. auch das Geschlecht aufgeführt. Hier kann man sich zwischen den Geschlechtern "männlich", "weiblich" oder "divers" wählen. Da in der Gemeinde Klettbach ausschließlich Personen mit dem Geschlecht "weiblich" oder "männlich" gemeldet sind, wurden auch nur diese beiden Varianten zur Auswahl für die Anwohnerbefragung gestellt. 
 
Hinweise und Bürgerfragen zum Mehrgenerationshaus

Warum wird das Bürgerhauses nicht als Mehrgenerationshauses genutzt?
Das Bürgerhaus ist aktuell unter der Woche bereits mehrfach täglich durch die verschiedenen Vereine des Ortes in der Benutzung. Die regelmäßigen Nutzung finden Sie unter dem Reiter Bürgerhaus/regelmäßige Veranstaltungen. Zusätzlich wird das Bürgerhaus für private Veranstaltungen vermietet. Weiterhin findet der monatliche Rentnertreff, die verschiedenen Sitzungen der Gemeinde (Gemeinderat und Ausschüsse), Sitzungen der Verwaltungsgemeinde, diverse Vereinssitzungen o.ä. im großem Saal statt. Aktuell erfüllt unsere Bürgerhaus somit bereits einige Aufgaben eines Mehrgenerationshauses. Es ist nicht ausgeschlossen, dass das Bürgerhaus zukünftig als Mehrgenerationshaus genutzt wird. Dies wird aktuell im Gemeinderat thematisiert.
Die Nutzungsbedingungen und Möglichkeiten der Nutzung des Saales im Bürgerhaus finden Sie hier:
Scan Benutzerordnung Bürgerhaus Am Teich 2 Gem. Klettbach.pdf (vg-kranichfeld.de)

Warum nutzt der Kindergarten das Bürgerhaus nicht?
Das Bürgerhaus wird bereits jetzt seit mehreren Jahren mehrfach wöchentlich durch den Kindergarten genutzt.


Warum wird der kleine Raumes im Dachgeschoss des Bürgerhauses nicht genutzt?
Der kleine Raum im Dachgeschoss wird bereits jetzt für verschiedene Sportgruppen, Vereinssitzungen und auch verschiedenen Sitzung der Gemeinde genutzt. Zusätzlich wird der kleine Raum im Dachgeschoss für private Veranstaltungen genutzt.
Die Nutzungsbedingungen und Möglichkeiten der Anmietung des kleinen Raumes im Dachgeschoss des Bürgerhauses finden Sie hier: 
Scan Benutzerordnung Bürgerhaus Am Teich 2 Gem. Klettbach.pdf (vg-kranichfeld.de)

Warum wird das Sportlerheim nicht genutzt?
Auch das Sportlerheim wird bereits jetzt für die verschiedenen Sitzungen des Sportvereins, und auch der Kirmesgesellschaft genutzt. Zudem kann man das Sportlerheim auch für private Veranstaltungen nutzen. 
Informationen zur Nutzung des Sportlerheimes finden Sie hier: 
anlage_4_-_nutzungsvereinbarung.pdf (verwaltungsportal.de)