BannerbildBannerbild
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Neuigkeiten aus Klettbach & Schellroda

Anbei die Thüringer Verordnung zur Regelung infektionsschutzrechtlicher Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus SARS-CoV-2 vom 30. Juni 2021.

Zum Vergrößern bitte anklicken.
Lesefassung_Änd_ThürSARS-CoV-2-IfS-MaßnVO_27.07.2021_Reinschrift_page-0001
Lesefassung_Änd_ThürSARS-CoV-2-IfS-MaßnVO_27.07.2021_Reinschrift_page-0002
Lesefassung_Änd_ThürSARS-CoV-2-IfS-MaßnVO_27.07.2021_Reinschrift_page-0003
Lesefassung_Änd_ThürSARS-CoV-2-IfS-MaßnVO_27.07.2021_Reinschrift_page-0004
Lesefassung_Änd_ThürSARS-CoV-2-IfS-MaßnVO_27.07.2021_Reinschrift_page-0005
Lesefassung_Änd_ThürSARS-CoV-2-IfS-MaßnVO_27.07.2021_Reinschrift_page-0006
Lesefassung_Änd_ThürSARS-CoV-2-IfS-MaßnVO_27.07.2021_Reinschrift_page-0007
Lesefassung_Änd_ThürSARS-CoV-2-IfS-MaßnVO_27.07.2021_Reinschrift_page-0008
Lesefassung_Änd_ThürSARS-CoV-2-IfS-MaßnVO_27.07.2021_Reinschrift_page-0009
Lesefassung_Änd_ThürSARS-CoV-2-IfS-MaßnVO_27.07.2021_Reinschrift_page-0010
Lesefassung_Änd_ThürSARS-CoV-2-IfS-MaßnVO_27.07.2021_Reinschrift_page-0011
Lesefassung_Änd_ThürSARS-CoV-2-IfS-MaßnVO_27.07.2021_Reinschrift_page-0012
Lesefassung_Änd_ThürSARS-CoV-2-IfS-MaßnVO_27.07.2021_Reinschrift_page-0013
Lesefassung_Änd_ThürSARS-CoV-2-IfS-MaßnVO_27.07.2021_Reinschrift_page-0014
Lesefassung_Änd_ThürSARS-CoV-2-IfS-MaßnVO_27.07.2021_Reinschrift_page-0015
Lesefassung_Änd_ThürSARS-CoV-2-IfS-MaßnVO_27.07.2021_Reinschrift_page-0016
Lesefassung_Änd_ThürSARS-CoV-2-IfS-MaßnVO_27.07.2021_Reinschrift_page-0017
Lesefassung_Änd_ThürSARS-CoV-2-IfS-MaßnVO_27.07.2021_Reinschrift_page-0018
Lesefassung_Änd_ThürSARS-CoV-2-IfS-MaßnVO_27.07.2021_Reinschrift_page-0019
Lesefassung_Änd_ThürSARS-CoV-2-IfS-MaßnVO_27.07.2021_Reinschrift_page-0020
Lesefassung_Änd_ThürSARS-CoV-2-IfS-MaßnVO_27.07.2021_Reinschrift_page-0021
Spendenaufruf VG_page-0001
Bäume fern
Gießen2
Gießen3
Kindergartenkinder pflanzen ihre ersten beiden Bäume

Die Kinder aus dem Kindergarten Zwergenland spazieren regelmäßig zu unserer Bockwindmühle. Am letzten Stück dieses Weges sollen in den kommenden Jahren viele verschiedene Obstbäume mit den Kindern gepflanzt werden.

Am Vormittag des 14.Juli haben die Kindern der Abschlussgruppen aus dem Kindergarten Zwergenland, deren Erzieherinnen, den beiden Hausmeistern und unserem Bauhofmitarbeiter zusammen mit der Bürgermeisterin Franziska Hildebrandt die ersten beiden Bäume gepflanzt.

Nachdem die Hausmeister die Löcher buddelten, wurden mit den Kindern gemeinsam die Bäume eingepflanzt, mit Pfählen und Verbissschutz geschützt und dann mit den vielen kleinen bunten Gießkannen welche die Kinder mitgebracht haben mit Wasser gegossen.

Den Kindern aus den beiden Gruppen, welche in diesem Jahr in die Schule kommen wurden verschiedene Obstbaumsorten zur Auswahl gestellt aus diesen sie sich pro Gruppe einen Baum ausgesucht haben. Sie haben sich für einen Pflaumenbaum und einen Birnenbaum entschieden. Jährlich dürfen nun die Kinder aus den Abschlussgruppe pro Gruppe einen Baum pflanzen, so dass der Weg welcher regelmäßig von den Kindergartenkindern gegangen wird, an all die Kinder erinnert, welche zusammen mit dem Kindergarten diesen Weg gegangen sind.

Den Kindern hat es großen Spaß gemacht und die Kinder versprachen mit ihren Eltern den Baum mit ihren kleinen Gießkannen voller Wasser besuchen zu kommen.

 

Baum liegend
Baum einsetzen
Hülsen schlagen
Bäume nah
Bäume nah
Pflaume
👉Invasive Zackenschote im Vormarsch👈

Die Orientalische Zackenschote (Bunias orientalis) breitet sich massiv und mit exponentiellem Wachstum in vielen Thüringer Gemeinden aus.
Sie ähnelt farblich und von ihrer Größe an Raps, aber sie steht nicht im Feld, sondern an Straßenrändern, im Grünland, Schuttflächen etc.
Falls Sie die Zackenschote nicht kennen und auf große gelb blühende Pflanzen am Wegesrand achten, werden Sie wahrscheinlich leider schnell fündig.
In einigen Gebieten gibt es bereits große Bestände, in anderen beginnt sich die Pflanze erst zu etablieren.
Die Entwicklung ist erschreckend und nimmt mittelfristig riesige Ausmaße an.
Wir werden Grünland ohne Zackenschoten bald nicht mehr kennen.
Einzelne Pflanzen von heute sind 1000 Pflanzen in wenigen Jahren.
Es liegt daher im dringenden Interesse aller, dieses Wachstum wirksam zu stoppen und die Zackenschote konsequent richtig zu mähen und zu bekämpfen.
Die Pflanzen bedrohen die biologische Vielfalt und wachsen auch bereits z.B. in allen Naturschutzgebieten in Jena.
Kurzfristig sollten alle Flächen mit Zackenschoten, ggf. punktuell, in den kommenden Tagen gemäht werden.
Der ideale Zeitpunkt für die Mahd liegt kurz vor Ende der Blütezeit.
In diesem Fall entsteht kein zweiter Blühtrieb, der dann wieder zur Samenproduktion führt.
Sind Flächen mit Zackenschoten in diesem Jahr bereits gemäht worden, so wird ein solcher zweiter Trieb entstehen und dann meistens fruchten.
Bitte verhindern Sie dies, indem sie die Pflanzen erneut mähen lassen, ggf. auch mehrfach.
Die richtige Mahd verhindert die weitere Samenproduktion, und dies ist ein extrem wichtiger Schritt.
Sie entfernt die Pflanzen aber nicht, die tiefe dauerhafte Pflahlwurzeln ausbilden.
Die dauerhafte Bekämpfung ist mühsamer, aber es gibt verschiedene wirksame Methoden, die von März bis November angewendet werden können. Hilfe & weitere Infos finden Sie hier: https://www.gunnarbrehm.de/invasionsbiologie
Kurzfristig ist die Mahd jetzt am wichtigsten.

Bitte helfen Sie mit, eine vielfältige Landschaft Thüringens zu erhalten - betroffen sind alle Regionen, in denen es kalkige Böden gibt, also weite Teile Thüringens, Nordbayerns und Sachsen-Anhalts.
Zackenschote
Zackenschote2

👉Reinigung des Feuerlöschteiches in vollem Gange👈
 

Nachdem die Freiwillige Feuerwehr Klettbach in den vergangenen Tagen bereits das Wasser vom Feuerlöschteich in Klettbach abgelassen hat und die Fische hat umsetzen lassen, wird heute, am Dienstag den 08.06.2021, zusammen mit Kameraden der Wasserwehr und Bauhof der Dreck und Schlamm aus dem Becken gesaugt.
 

Bewaffnet mit Schaufeln und Schneeschiebern schaufeln sie hier den Schlamm zu den Absaugschläuchen des WAZV - Abwasserzweckverband Arnstadt und Umgebung.

196924595_938027920103064_5470405563427524995_n
197385998_938027793436410_6581433859605495358_n
197609625_938027730103083_5172573968795500359_n
196977163_938027826769740_6432530957292520100_n
197350154_938027690103087_6765678902545334649_n
197146276_938027876769735_1132854742118407170_n
halbleer
leer
Liebe Klettbacher und Schellrodaer,

nach den letzten Abstimmungen am vergangenen Donnerstag den 27.05.2021 konnten wir nun endlich final den Baubeginn der bereits im Dezember angekündigte Baumaßnahme für den kommenden Montag den 7. Juni 2021 festlegen. Im Bereich der Ampel-Kreuzung L1052/L2155 in Klettbach und später auch auf der L1052 in Richtung Nauendorf bis ca. 200 m hinter den Lärmschutzwall werden umfangreiche Bauarbeiten durchgeführt. Diese Bauarbeiten sind das Ergebnis eines über sieben Jahre langen Kampfes vieler engagierter klettbacher Bürgerinnen und Bürger und der Gemeindeverwaltung Klettbach um ausreichenden baulichen Hochwasserschutz für unsere Gemeinde.

Den Anstoß gaben die katastrophalen Hochwasserereignisse, die Klettbach in 2013 und 2014 zuletzt dreimal schwer heimsuchten und massive Schäden an der gemeindlichen Infrastruktur, vor allem aber auch am Privateigentum vieler schwer getroffener klettbacher Bürgerinnen und Bürger verursachten.

Gebaut wird ein so genannter Umfluter im Bereich der Kreuzung, der bei entsprechenden Starkregen-Ereignissen dafür sorgen wird, dass das Wasser aus der Hauptanflutungsrichtung Hayn/Meckfeld nicht wieder in Massen durch Klettbach strömt und dort Schäden verursacht, sondern in einem entsprechenden baulichen Grabensystem zunächst unter und später offen neben der L 1052 in Richtung Nauendorf und später unter der Straße hindurch hin zum Steingraben abfließen kann. Also um unseren schönen Heimatort herum, statt erneut mitten hindurch.  Genaue hydrologische Untersuchungen haben gezeigt, dass diese bauliche Hochwasserschutzmaßnahme den größtmöglichen Einfluss auf die Vermeidung schwerer Hochwasserschäden in Klettbach bei Starkregen oder Tauwetterereignissen haben wird.

Die Baumaßnahmen werden mit 55 % aus Mitteln des Landes Thüringen gefördert; den Rest wendet die Gemeinde Klettbach aus eigenen Mitteln auf. Die Bauarbeiten selbst werden ein Volumen von ca. 1,1 Millionen € aufweisen.

Dabei geht der bauliche Hochwasserschutz keineswegs nur diejenigen Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Klettbach etwas an, die bei den o.g. letzten Überflutungen des Ortes persönlich Schäden erlitten haben. Vielmehr führen insbesondere die wiederholten schweren Hochwasserschäden an der gemeindlichen Infrastruktur in Klettbach dazu, dass Mittel, die dann immer wieder für den Wideraufbau eingesetzt werden müssen, uns allen nicht für andere gemeindliche Zwecke zur Verfügung stehen; nicht für die Daseinsvorsorge, nicht für die Kultur – und Sportförderung, nicht für die Förderung unserer Kinder und Familien oder für andere soziale oder Gemeinwohlzwecke. Wir alle haben also ein gemeinsames Interesse daran, diesen Kraftakt einmal zu meistern, um danach in größerem Frieden mit den prognostisch verstärkten Wetterkapriolen und unserer sich verändernden Umwelt leben zu können.

Die mit den o.g. Baumaßnahmen verbundenen Verkehrseinschränkungen für die Bauzeit, die bis etwa November 2021 veranschlagt ist, sind leider unvermeidlich. Alle an der Maßnahme beteiligten Unternehmen und Behörden haben händeringend darauf geachtet, die Verkehrseinschränkungen und Umleitungsregelungen dabei so gering und verträglich wie irgend möglich zu organisieren. Die Umleitung von Klettbach nach Kranichfeld über Bad Berka, welche etwa 11 km länger als der direkte Weg ist, ist leider bis etwa Mitte Oktober unumgänglich.  Die Bauarbeiten im Bereich der L1052 finden jeweils mittig statt. Zu Beginn als Baubereich, im darauffolgenden Bauabschnitt als Arbeitsbereich. Aus arbeitsschutzrechtlichen Gründen sind diese Arbeiten nicht unter einer einseitig nutzbaren Fahrbahn durchführbar.
Bessere Lösungen, als die dabei gemeinsam entwickelten, sind leider nicht denkbar.

Hinzu kommt leider, dass sich zusätzliche Einschränkungen und Schwierigkeiten wohl durch die Baustellen auf der Autobahn A4 ergeben können und werden, die gerade erst zwischen „unserer“ Anschlussstelle und dem Erfurter Kreuz in beide Richtungen eingerichtet worden sind. Diese Maßnahmen hat die Autobahnverwaltung nicht mit der übrigen Straßenbauverwaltung oder der Verwaltungsgemeinschaft oder der Gemeinde Klettbach abgestimmt.

Zur Wahrheit gehört leider auch, dass für die dabei unvermeidlichen Umwege, die wir alle für unsere täglichen Besorgungen und Fahrten zur Arbeit werden in Kauf nehmen müssen, keine Ersatzansprüche gegen die Gemeinde oder Dritte bestehen. Sie können den entstandenen Arbeitsweg jedoch selbstverständlich bei Ihrer Steuererklärung angeben.

Lassen Sie uns die kommenden Monate, die mit Blick auf die Verkehrseinschränkungen keine einfachen sein werden, deshalb tapfer gemeinsam meistern, damit wir im Herbst diesen Jahres mit größerer Ruhe auf das Erreichte zurückblicken können, wenn auch die leidigen und leider unvermeidlichen Verkehrseinschränkungen Geschichte sein werden.

Um uns nochmals in Erinnerung zu rufen, wie die Wassermassen zuletzt in 2013 und 2014 dreimal durch unsere Gemeinde flossen, habe ich anbei einige Videos eingebunden, welche mir durch die "BI Klettbach-hochwasserfrei!" zur Verfügung gestellt wurden.

Franziska Hildebrandt
Bürgermeisterin Gemeinde Klettbach
Baustellenbedingte Fahrplanänderungen bei der PVG.

Anbei die geänderten Fahrpläne der PVG, welche u.a. für den Schulbusverkehr zuständig sind.

 

Fahrplan Klettbach_page-0001
Fahrplan Schellroda_page-0001
Fahrplan Kranichfeld_page-0001
Elterninfo02062021
Baumaßnahmen
👉 Baumaßnahmen in Klettbach 👈

👉 Siedlungsstraße
In der „unteren“ Siedlungsstraße werden der Gehweg, die Straßenbeleuchtung und nach Erfordernis die Ver- und Entsorgungsleitungen erneuert sowie die Fahrbahn grundhaft ausgebaut.
Die Verkehrsführung am Ende der Ringstraße wurde geändert, so dass man am Ende der Ringstraße nach rechts in die Siedlungsstraße abbiegen kann.
Ein einseitiges Parken entlang des Sportplatzes, in Richtung Ringstraße, wird gewährt.
Die Tonnen und Säcke zur Entsorgung werden durch die Baufirma zur Abholung in die Ringstraße verbracht.
Grundstückseigentümer innerhalb der Baustelle die einen Gasanschluss wünschen, sollten die Gelegenheit nutzen und diesen bei der TEN beantragen.
Im Anschluss an die Baumaßnahme findet eine Straßenschlussvermessung statt, um mögliche Unstimmigkeiten zu den bestehenden Einfriedungen zu bereinigen.

Bauzeitraum: Mai 2021 – September 2021
Beeinträchtigung: Vollsperrung, Umleitung über die Ringstraße


👉 Ölgasse
In der Ölgasse werden die Abwasser- und teilweise die Trinkwasserleitung erneuert sowie die Oberflächenwiederherstellung durchgeführt.
Die Zuwegung zum Grundstück ist lediglich zu Fuß möglich.
Parkmöglichkeiten befinden sich in der Straße des Friedens, Ringstraße und Am Teich.
Die Tonnen und Säcke zur Entsorgung können an beiden Straßenenden abgestellt werden. Bei Erfordernis erfolgt Hilfestellung durch die
Baufirma.

Bauzeitraum: Juni 2021, ca. 25 Wochen
Beeinträchtigung: Vollsperrung, keine Umleitung notwendig


👉 Hochwasserschutz / Abschlagsleitung
Als Hochwasserschutzmaßnahme wird ein sogenannter Umfluter gebaut. Dementsprechend wird von der Kreuzung am Abzweig Hayn eine
Rohrleitung (Durchmesser 1.000 mm) zum Teil in der Fahrbahn, zum Teil im Straßenseitengraben bis zum Steingraben östlich der Ortslage verlegt, um das Wasser im Hochwasserfall nordöstlich um die Ortslage Klettbach herum/an der Ortslage vorbei zu leiten und somit Klettbach vor Hochwasser zu schützen.
In diesem Zusammenhang müssen im Kreuzungsbereich der L1052 einige vorhandene Versorgungsleitungen um- bzw. tiefer verlegt werden.
Durch das Thüringer Landesamt für Bau und Verkehr erfolgt gleichfalls eine Deckensanierung der L1052 Richtung Nauendorf.
Im Bauzeitraum ist jederzeit die Klettbacher Kreuzung in Richtung Klettbach und Schellroda sowie in Richtung Heyn und Meckfeld
zu befahren.
Eine Befahrung in Richtung Erfurt ist teilweise möglich. In Richtung Nauendorf ist dies jedoch zu keiner Zeit gegeben.
Als Sicherungsmaßnahmen werden im Bauzeitraum die vorhandenen Feldwege und der Radweg durch Barrieren für Fahrzeuge blockiert. Die Benutzung der Radwege ist weiterhin für Radfahrer und Fußgänger möglich.
Alle betroffenen Busunternehmen sind über die Baumaßnahme unterrichtet. Umleitungsverkehr der Busunternehmen und eventuelle geändert Abfahrtzeiten werden über diese gesondert rechtzeitig kommuniziert. Bis heute konnten von den Busunternehmen noch keine Informationen diesbezüglich ausgegeben werden.
Die Anwohner oberhalb der Kreuzung kommen weiterhin mit Fahrzeugen zu ihren Grundstücken.

Bauzeitraum: 07.06.2021 – 26.11.2021
Beeinträchtigung: Vollsperrung, Umleitung über Meckfeld, Bad Berka und Kranichfeld (vorhandene Beschilderung beachten.)


👉👉👉Uns ist bewusst, dass die Baumaßnahmen uns alle fordern wird und wir ab sofort zahlreiche Einschränkungen bewerkstelligen müssen.

Es überwiegt jedoch die Zuversicht und Hoffnung, dass gerade der für Klettbach wichtige Hochwasserschutz uns vor Überflutungen wie in 2013 und 2014 bereits geschehen schützen wird.

Mit den Bau der Siedlungsstraße schließen wir zudem eine der letzten großen Lücken der nicht-sa​​nierten Straßen in unserer Gemeinde
.👈👈👈

👉Vielen Dank für Euer und Ihr Verständnis!👈

Wir halten weiterhin über die Baumaßnahmen auf dem Laufenden!

Franziska Hildebrandt
Bürgermeisterin Gemeinde Klettbach
Mühlentag
Am Pfingstmontag, welcher gleichzeitig Mühlentag ist, konnte wie geplant, der diesjährige Mühlengottesdienst stattfinden.

Der Freiluftgottesdienst wurde begleitet von Mitgliedern des Posaunenchors Martin-Luther aus Erfurt.
Schnee

In der vergangen Woche kamen unsagbar viele Mengen an Schnee zusammen, welchen sich in unseren Gemeindestraßen türmen.
 

Nach einer kurzen Anfrage von mir bei unserem Gemeinderat Ron Reichl war schnell klar: Klettbacher helfen Klettbach 

 

Schnell sagten noch viele weitere Helfer zu!
 

Vielen Dank an die Unterstützung mit privater Technik an Ron Reichl, Ricky Bärwolf, Volker Dötsch und Stefan Kirst (aus Eichelborn).
 

Vielen Dank auch an die zahlreichen freiwilligen Helfern an den Schaufeln, aus Wasserwehr und der BI Klettbach-hochwasserfrei, der Freiwilligen Feuerwehr Klettbach und zahlreichen Bürgern !

 

So konnte eine riesige Menge an Schnee aus den Dorf gebracht werden!

Franziska Hildebrandt

Haushaltssatzung und Haushaltsplan - Haushaltsjahr 2021 - Gemeinde Klettbach

In der Gemeinderatssitzung am 03.02.2021 wurde der Gemeindehaushalt für das Jahr 2021 einstimmig beschlossen.

Der Gemeindehaushalt setzt sich aus zwei Teilen zusammen. Der erste Teil besteht aus dem Verwaltungshaushalt in welchen alle regulären laufenden Posten der Pflichtaufgaben wiederfinden sind.

Die größten Ausgaben sind hier:

- Kreisumlage 480´921 Euro
- Kosten für die Kinderbetreuung 281´883 Euro
- VG-Umlage 200´706 Euro

Dem gegenüber stehen folgende Einnahmen:

- Gemeindesteueranteil an der Einkommenssteuer 593´400 Euro
- Schlüsselzuweisung 349´315 Euro
- Gewerbesteuereinnahmen 200´000 Euro
- Grundsteuer 119´550 Euro

Der zweite Teil des Haushaltes besteht aus dem Vermögenshaushalt. Hier sind alle vermögenswirksamen Ein- und Ausgaben aufgeführt, welche sich vermögenserhöhend oder -mindernd auswirken. Die größten Positionen sind hier wie folgt:

- Errichtung der Abschlagsleitung 992´800 Euro (Erwartete Zuwendung 645´320 Euro) 
- grundhafter Ausbau der Siedlungsstraße 1.Bauabschnitt - 636´000 Euro (Erwartete Zuwendungen 413´400 Euro)
- Straßenausbau der Ölgasse 40´500 Euro
- schrittweiser Umstellung der Straßenbeleuchtung auf LED 30´000 Euro 
- Errichtung des Außenlagers für den Bauhof 23´000 Euro
- Baumaßnahme Bockwindmühle 15´000 Euro (Erwartete Zuwendung 4´500 Euro bis 7´500 Euro)
- Errichtung einer Stele für halbanonyme Bestattung auf den Friedhof Klettbach 10´000 Euro
- Ausstattung der Wasserwehr 9´000 Euro (Fördervoraussetzung für die Abschlagsleitung)

Im Gesamthaushalt stehen somit Einnahmen in Höhe von 1´596´178 Euro den Ausgaben in Höhe von 1´403´410 Euro gegenüber. Daraus resultiert eine freie Finanzspitze in Höhe von 192´768 Euro.

Die Darlehen der Gemeinde belaufen sich per 01.01.2021 auf 777´543,75 Euro. Bei einer Anwohneranzahl von 1´295 Einwohner beträgt die Pro-Kopf-Verschuldung 600.42 Euro und liegt somit leicht unter dem Durchschnitt vergleichbarer Gemeinden. 

Franziska Hildebrandt
Bitte beachten Sie die neuen Entsorgungstermine für 2021.

Franziska Hildebrandt
Entsorgung

Zur Entsorgung Ihrer Weihnachtsbäume nutzt in diesem Jahr bitte den Grüncontainer in Klettbach am Sportplatz, sowie den Grüncontainer in Schellroda am Rundlingsweg.
 

Bitte beachtet, dass die Bäume frei von Lametta sein müssen!

Franziska Hildebrandt

Baum
1
2
3
4
Kindergarten

Noch nichts vor am Wochenende? Hier eine großartige Idee!
 

Wie wäre es mit einen Spaziergang durch unsere Gemeinde?!

Dabei können Sie die tolle Aussicht auf Klettbach und Schellroda auf einer unserer neuen Bänke genießen!

Franziska Hildebrandt

1
2
3
4
5

Die Grabensanierung und Neugestaltung der Gräben in Schellroda, welche in der vergangen Woche fertiggestellt wurde, konnte in den letzten beiden Tagen zeigen, dass sie ganze Arbeit leistet.

Franziska Hildebrandt

Graben Schellroda
Landratsamt
Es geht voran auf unseren Sportplatz!

Die Spielvereinigung hat mit dem Einbau von Stützelementen zum nördlichen Hangabfangung am Kunstrasenplatz des Sportplatzes in Eigenleistung begonnen. Die Beschaffung der Elemente hatte der Gemeinderat in seiner Sitzung am 30.07.2020 beschlossen. Die Stützelemente sollen neben einer klaren Abgrenzung des Sportplatzes auch als Sitzmöglichkeit für Zuschauer dienen.

Es bleibt weiterhin spannend auf unserem Sportplatz. Eine weiter Anschaffung von Baumaterial für ein weiteres Bauprojekt wurde bereits von Gemeinderat beschlossen.

Vielen Dank an alle Beteiligten und vor allem an unsere Spielvereinigung Klettbach e.V.

Franziska Hildebrandt
Bau
Bau1
Bau2
Bau4
Bau5
Bau6
Unsere Spielvereinigung Klettbach e.V. ist ab sofort mit neuen kippsicheren Toren ausgestattet. 

Vielen Dank an das Thüringer Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit. Frauen und Familie für die finanzielle Unterstützung.

Franziska Hildebrandt
Tore
Ohne Wind, dafür mit ganz viel Kraft wurde unsere Bockwindmühle mit ganz viel Kraft zusammen mit den Kindern aus dem Zwergenland angeschoben. Ab sofort kann sie sich wieder in den Wind drehen.

Franziska Hildebrandt
Windmühle

Freizeit-Messe Klettbach

 

Liebe Vereine & Freizeitgestalter,

 

es gibt eine Vielzahl an Möglichkeiten, wie man seine Freizeit aktiv in der Gemeinde gestalten kann. Leider ist die Informationsbeschaffung für jeden Einzelnen teils schwierig.

 

Was ist in der Gemeinde möglich? Wann findet das Volleyballtraining auf dem Sportplatz statt? Welche Voraussetzungen benötige ich um aktiv im Schützenverein tätig zu werden? Wie kann ich Kontakt zu den verschiedenen Aerobic-Gruppen aufnehmen? Wo kann ich mich in der Gemeinde sozial engagieren? Wie fit muss ich für die Freiwillige Feuerwehr sein? Was macht der Mühlenverein genau? Welche Aktivitäten bietet die Kirchengemeinde an?

 

Wir möchten Licht ins Dunkle bringen!

 

Aus diesem Grund möchten wir im kommenden Frühjahr eine kleine „Freizeitmesse“ in Klettbach veranstalten. Hier haben alle Vereine und/oder Interessengruppen, welche in unserer Gemeinde ansässig oder tätig sind, die Möglichkeit sich Interessierten vorzustellen. In lockerer Atmosphäre sollen sich alle Beteiligten vor Ort im Gemeindehaus an Ihrem kleinen Stand vorstellen können.

 

Wer möchte sich hier vorstellen? Für nicht-kommerzielle Anbieter ist die Vorstellung kostenfrei!

 

Wenn Ihr Euch auch vorstellen wollt, kontaktiert mich gern. Gemeinsam werden wir das weitere Vorgehen gestalten.

Franziska Hildebrandt

Arbeitseinsatz im Gemeindewald Klettbach 

 

Am Morgen des 20.09.2020 ging es zum Arbeitseinsatz in den Wald.

 

Gemeinsam mit unserem Revierförster Hans Fiedler, Mitgliedern der Spielvereinigung Klettbach e.V., den Gemeinderäten Antje Glöckner, Tina Fleischhauer, Maik Ehrentraut, Ron Reichl, Ricky Bärwolff, Lutz Almeroth und Familie setzten wir heute 250 Pflanzstäbe über junge Triebe im Wald um die Verjüngung des Waldes zu unterstützen.

 

Mindestens 13 verschiedene Baumarten konnten somit in unserem Gemeindewald geschützt werden um den Erhalt des Mischwaldes auch zukünftig sicher zu stellen.

 

Franziska Hildebrandt

1
2
3
5
6
7
8
10
11
2.Klettbacher Herbstputz am  World Cleanup Day 2020

Vielen Dank an alle fleißigen Helfer die Klettbach am 19.09.2020 vom Müll befreit haben.

Trotz, dass die Abschlussfeier am Grill cornonabedingt nicht stattfinden konnte, haben heute über 50 Menschen kräftig mit angepackt.

Danke an die Spielvereinigung Klettbach e.V. die nach ihrem 15:0 Sieg über Kranichfeld noch genug Power hatten, kräftig mit anzupacken.

Danke an die Freiwillige Feuerwehr Klettbach, die die L2155 von Klettbach bis nach Schellroda aufgeräumt haben und auf dem Rückweg über den Feldweg noch eine riesige Ladung Asbest am Feldweg einsammelten.

Danke auch an alle Klettbacher, die mit gesammelt haben um unseren Ort noch besser zu machen.

Danke an die Gemeinderäte Maik Ehrentraut, Tina Fleischhauer, Jens Oschmann, Jörg Gerbatsch & Ron Reichl, sowie an Antje Glöckner die schon im Vorfeld sammeln gegangen ist.

Danke auch an unseren Gemeindearbeiter Mario Apel, der uns unterstützte.

Danke auch an Frank Gerhardt von den Kreiswerken Apolda des Landratsamtes Weimarer Land für die Unterstützung mit Utensilien zum Müllsammeln und für die teilweise kostenfreie Entsorgen des Mülls.

Danke an jeden einzelnen von Ihnen!

Franziska Hildebrandt
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12

Baumaßnahmen an der Mühle schreiten weiter voran

Die Baumaßnahme an der Windmühle schreitet mit kleinen nicht vorhersehbaren Hindernissen weiterhin im Zeitplan voran.

Zuletzt wurde der vordere Wellbalken ausgetauscht. Der sichtbar gewordene Katzenstein wurde durch einen neuen ersetzt.

Der Katzenstein, eine Art Fettstein mit harter, glatter, fettiger Oberfläche, dient als Lager für die Flügelwelle an der die Flügel später wieder sitzen werden. Dieser war, wie auf den Bild zu erkennen, gebrochen.

In der kommenden Zeit sind eine Vielzahl an nötigen Austauscharbeiten innerhalb der Mühle geplant, bis dann in knapp drei Wochen die Flügel wieder angebracht werden.

Die Baumaßnahme dient dazu um die Stabilität, unserer schönen Bockwindmühle wieder herzustellen! Nach Abschluss wird sie sich wieder drehen können.

Franziska Hildebrandt

1
Mühle3
Mühle4
Beginn der Baumaßnahmen Bockwindmühle

Die Baumaßnahmen an unserer Bockwindmühle sind bereits im vollen Gang 
Die Maßnahme ist zwingend nötig um die Stabilität der Mühle zu sichern, damit sie sich bald wieder im Wind drehen kann.

Franziska Hildebrandt
Mühle1
Winm_hle2
Liebe Kinder und Kind-Gebliebene,

heute gab es eine riesige Ladung neuen Spielsand für unseren Sandkasten in Klettbach.

Viel Spaß beim Buddeln!

(Bitte mit dem Sand im Sandkasten spielen und nicht mit den Eimerchen auf der Rasenfläche verteilen, so haben alle länger etwas davon.  Dankeschön!)

Franziska Hildebrandt
Sandkasten
Vielleicht habt Sie sie auch schon entdeckt?

An den Wanderhütten in unserem Wald haben wir neue grüne Mülleimer angebracht.

So können Besucher ihren Müll ordentlich entsorgen und die Tiere kommen im Gegensatz zu den offenen Behältern nicht mehr dran.

Franziska Hildebrandt
Hütte1
Hütte 2
Hütte 3

Liebe Hundehalter,

 

von der in diesem Jahr eingenommenen Hundesteuer konnten u.a. zwei neue Mülleimer samt Hundetütenspender aufgestellt werden.

Einer am Sportplatz, der andere am Wanderweg zur Mühle von Klettbach kommend.

 

Diese werden wie alle Hundetütenspender regelmäßig durch unseren Gemeindearbeiter neu bestückt und alle Mülleimer regelmäßig geleert.
 

Ich bitte alle Hundebesitzer in unserer Gemeinde eindringlich zu prüfen, ob die eigenen Hunde alle angemeldet sind.

 

Die Anmeldung zur Hundesteuer ist keine Kann-Bestimmung und stellt lt. §14 unserer Satzung von 2013 eine Ordnungswidrigkeit dar, welche mit Geldbuße geahndet werden kann!

 

Die vollständige Satzung könnt ihr hier nachlesen:

https://www.vg-kranichfeld.de/satzungen/klettbach/hund.pdf

 

Hier gelangt Ihr zum Anmeldeformular:

https://www.vg-kranichfeld.de/formulare/Hundeanmeldung.pdf

 

Dieses könnt Ihr jederzeit in den Briefkasten am Bürgerhaus oder in der Verwaltungsgemeinschaft Kranichfeld abgeben.

 

Franziska Hildebrandt

sport
Mühle

Unsere Freiwillige Feuerwehr kann nun im Notfall ihr neu angeschafftes Waldbrandset nutzen.

 

Hoffen wir, dass es nicht benötigt wird!

 

Danke an die Kameraden und Kameradinnen für Euren Einsatz für unsere Gemeinde!

 

Franziska Hildebrandt

wald
wald2
Nun strahlt er wieder in feuerwehrroter Farbe, unser Turm des Feuerwehrgerätehauses!

Franziska Hildebrandt
Feuerwehr

Leider scheint es mittlerweile zur Normalität zu werden, dass immer wieder Heuballen oder Felder mutwillig angezündet werden.
 

Mir fehlen ernsthaft die Worte, solche immer wiederkehrenden Aktionen zu kommentieren.
 

Meine Bitte an alle: wer Hinweise geben kann, bitte ich um Info an die bekannten Stellen.


Franziska Hildebrandt

Brand

Liebe Kinder, Eltern, Großeltern....
 

Habt Ihr schon unser tolles apfelgrünes Sonnensegel entdeckt?
 

Ein kleines schattiges Plätzchen wandert seit heute mit der Sonne über die kleine Sandkiste am Spielplatz.

 

Franziska Hildebrandt

segel
segel2

Neuer Anstrich auch in Schellroda
 

Nachdem sie abgeschliffen und mit neuer Farbe versehen wurden, haben seit heute auch die letzten Zaunfelder ihren Platz im Zaun am Feuerlöschteich Schellroda gefunden

 

Franziska Hildebrandt

Zaun
Achtung Riesen-Bärenklau!

Der Riesen-Bärenklau stellt aufgrund seiner Gefährdung der menschlichen Gesundheit und heimischen Natur sowie seiner inzwischen weiten Verbreitung (eine gemeldete Sichtung in Hohenfelden, eine Entfernung in Klettbach) eine der bekannten Problempflanzen in Thüringen dar!

Beim Riesen-Bärenklau handelt es sich um eine mehrjährige, robuste und sehr wüchsige Pflanze (über 3m Wuchshöhe) mit einer rübenähnlichen verdickten Wurzel. Die Wurzel vergrößert sich im Verlauf der Jahre. Wenn genügend Reservestoffe in der Wurzel vorhanden sind, bildet die Pflanze Blüten und Samen. Danach stirbt sie ab. In der Regel tritt die generative Phase nach 3 bis 5 Jahren ein. Eine Pflanze produziert ca. 20.000 Samen (!!), ungefähr 8 % der Samen bleiben länger als ein Jahr keimfähig. Damit ist das Vermehrungspotenzial der Pflanze außerordentlich hoch.

Die Gefahr für den Menschen besteht nach Kontakt mit der Pflanze in der Entwicklung einer Phytophotodermatitis. Gelangt der Pflanzensaft auf die Haut und werden diese Hautpartien mit Sonnenlicht oder UV-Licht beschienen, kann es zu starken, schmerzhaften bzw. juckenden Hautreizungen kommen. Später können sich Blasen, wie bei Verbrennungen, bilden. In der Folge kann es zum Auftreten lang anhaltender nässender Wunden kommen, die mit Pigmentveränderungen der Haut einhergehen. Diese Auswirkungen können auch bei Hunden auftreten.

Bekämpfungsmöglichkeiten:

- bei allen Arbeiten sollte man geschlossene Kleidung, Arbeitshandschuhe, Schutzbrille und Stiefel tragen
- vorsorglich führt man alle Maßnahmen an Tagen mit Bewölkung durch
- mit Pflanzensaft in Verbindung gekommene Kleidung sollte man nach den Arbeiten umgehend wechseln und waschen
- Samenstände abschneiden, um Verschleppung zu vermeiden müssen Samen sorgfältig eingesammelt werden
- tiefes Ausgraben/Ausstechen der Wurzel (mindestens 15 - 20 cm) mit einem Spaten o.ä.
- keinesfalls dürfen Samenstände o.ä. auf dem herkömmlichen Kompost gelangen!
- mehrjährige Nachkontrollen sind erforderlich

Es existiert keine gesetzlich vorgeschrieben Notwendigkeit zur Bekämpfung von Riesen-Bärenklau. Somit ist das behördliche Vorgehen mit öffentlichen Mitteln gegen diese Pflanze nicht möglich! Dennoch sollten Aktivitäten in der Bevölkerung zur Verhinderung der Ausbreitung unterstütz werden.

Sollte Riesen-Bärenklau gesichtet werden, bitte ich um Meldung!

Der Riesen-Bärenklau hat sich in vielen Regionen Thüringens etabliert, Ausrottungsmaßnahmen sind in den meisten Fällen nicht mehr möglich. Die Bevölkerung muss mit dieser invasiven Pflanze leben und ihr Verhalten an die Gefährdung der Pflanze anpassen. Vor allem Kinder sollten in Schule und Elternhaus generell eine Aufklärung zum Umgang mit solchen Pflanzen erhalten.

Anbei Fotos der Entfernung des Riesen-Bärenklaus in Klettbach.

Franziska Hildebrandt
1
2
3
4
5
Die Holzverkleidung unseres Bürgerhauses hat in dieser Woche einen neuen frischen Anstrich bekommen und strahlt nun wieder im neuen Glanz .

Franziska Hildebrandt

 

 

1
2
3
spvgg
Es geht voran!

Unsere Kalthalle welche gemeinsam durch den Bauhof und die Freiwillige Feuerwehr genutzt wird, wurde nun endlich final verputzt und hat ihren Anstrich erhalten.

Der erste Schritt einer Reihe an kleineren Baumaßnahmen an Gebäuden unserer Gemeinde ist fast geschafft.

Franziska Hildebrandt
1
2
3
Öffnungszeiten
Telefon-Hotline zur Corona-Krise für Bürger

Die Thüringer Staatskanzlei hat eine Telefonhotline zum Thema Corona für alle Bürger eingerichtet.
Diese erreichen Sie unter: 0361 74 049 049

Franziska Hildebrandt
Aktuelle Information zur Baumaßnahme Siedlungsstraße 

Die Gemeinde Klettbach hatte geplant, in diesem Jahr mit dem ersten Bauabschnitt des grundhaften Ausbaus in der Siedlungsstraße zu beginnen. Der erste Bauabschnitt sollte die untere Siedlungsstraße inklusive Verbindungsstraße beinhalten, der zweite Bauabschnitt die obere Siedlungsstraße. Die Planung hierzu läuft weiterhin auf Hochtouren. Da an dieser Baumaßnahme neben unserer Gemeinde auch alle Ver- und Entsorger beteiligt sind, ist der Kreis der Beteiligten deutlich größer als bei anderen gemeindlichen Vorhaben. Aufgrund der aktuellen Situation befinden sich alle Mitwirkenden, wenn auch nur teilweise, im Home-Office. Dies erschwert eine zeitgleiche Absprache aller Gewerke enorm und führt zu einer chronologischen Absprache aller Abstimmungen.
Die Bearbeitungen schreiten weiter voran, wenn auch langsamer als anfänglich geplant.

Aus diesem Grund haben sich unsere zeitlichen Planungen soweit verlagert, dass wir aktuell von einer Ausschreibung des ersten Bauabschnittes im Herbst 2020 mit einem damit verbundenen Baubeginn in 2021 ausgehen. Der zweite Bauabschnitt verschiebt sich entsprechend.

Franziska Hildebrandt
 
SpVgg
Der SpVgg Klettbach e.V. sucht...

Die Spielervereinigung Klettbach e.V. sucht interessierte große und kleine Sportler im Nachwuchsbereich Fußball sowie begeisterte Hobbysportler für die Neugründung einer Sparte Tischtennis und Volleyball.
Das Kinderfußballtraiining findet jeden Dienstag und Donnerstag 16:30 Uhr auf dem Sportplatz Klettbach statt. Tischtennis kann Montags und Donnerstag 19:30 Uhr - 20.30 Uhr im Gemeinderaum Klettbach gespielt werden. Für Rückfragen und Volleyballinteressierte bitten wir zur Kontaktaufnahme sich auf zu melden.

Franziska Hildebrandt

 

Kirche
Kirche 2
Kirche 3

Ab sofort lohnt es sich in Klettbach ganz besonders einmal nach OBEN zu schauen!
Seit dem 23.Januar 2020 hängen am Kirchturm, am Feuerwehrturm und an der Bockwindmühle Nistkästen für Turmfalken, Mauersegler, Sperlinge & Fledermäusen.

Wer wird wohl die ersten Bewohner entdecken?!?

Franziska Hildebrandt

Feuerwehr
Feuerwehr
Mühle 2
Achtung, Änderung!

Die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) erlaubt es leider nicht mehr, dass Bürgermeister o.ä.  zu allen Geburtstagen der Einwohner gratulieren.

Ab sofort darf nur noch zu folgenden Altersjubiläen gratuliert werden:
- 70. Geburtstag & jeder weitere 5. Geburtstag
- 100. Geburtstag und alle folgenden
- 50. Ehejubiläum

Franziska Hildebrandt

 

 

Fahrradst_nder
Seit heute, dem 30.November, können Sie Ihr Fahrrad bequem an der Bushaltestelle in Klettbach am neuen Fahrradständer parken.

Franziska Hildebrandt
Vielen lieben Dank an die über 50 Helfer welche meinem Aufruf zum Klettbacher Herbstputz am 26. Oktober 2019 gefolt sind.
Vielen lieben Dank an die Jugendfeuerwehr der Freiwilligen Feuerwehr Klettbach und der Kirmesgesellschaft Klettbach-Schellroda die mich in großer Zahl unterstützt haben.
Danke auch an alle Klettbacher und Klettbacherinne,ob jung oder alt!!!
Danke, Ihre Bürgermeisterin Franziska Hildebrandt
Herbstputz
Goldene_Henne
Herzlichen Glückwunsch an unseren Pfarrer Christian Dietrich.
Er war unter den ersten Montagsdemonstranten im Wendeherbst vor 30 Jahren in Leipzig und wurde hierfür mit der Goldenen Henne in der Kategorie Politik mit diesen Ehrenpreis ausgezeichnet.

Franziska Hildebrandt
Am 19.September, bereits einen Tag vor dem Weltkindertag, haben wir diesem mit einem Fest im Kindergarten Zwergenland gefeiert.
Zu Gast war auch der Vorsitzende der Verwaltungsgemeinschaft Fred Menge, in deren Trägerschaft sich der Kindergarten befindet.

Franziska Hildebrandt
Kindergartenfest
M_hle
Am 27.August wurde unserem Mühlenverein durch die Thüringer Staatskanzlei - Abteilung Kultur und Kunst der Thüringer Denkmalschutzpreis in der Kategorie "Technisches Denkmal" verliehen.
Herzlichen Glückwunsch an den gesamten Mühlenverein für ihr Engagement bei der denkmalgerechten Instandsetzung der Bockwindmühle in Klettbach!

Franziska Hildebrandt
In der vergangenen VG-Sitzung am 26.August stand die Wahl des 2.Stellvertreters der Verwaltungsgemeinschaft auf der Tagesordnung.
Trotz der kürzesten Amtszeit aller anwesenden Bürgermeister konnte unsere Bürgermeisterin Franziska Hildebrandt die Mehrheit der Stimmen für sich verzeichnen.

Franziska Hildebrandt
VG
Kirmes
Am 22. bis zum 25. August fand nach über 10 Jahren zum ersten Mal wieder eine Kirmes, organisiert durch den neu gegründeten Kirmesverein Klettbach-Schellroda e.V. in Klettbach statt.

Franziska Hildebrandt

Am 06.Juli wurde Ralph Triebel nach einem Vierteljahrhundert Amtszeit der Titel des Ehrenbürgermeistern verliehen.
Der Saal war reichlich gefüllt. Neben dem Kindergarten und der Fuerwehr, samt Jugendfeuerwehr waren auch Vertreter der Kirchengemeinde, sowie der Mühlenverein gekommen um Danke zu sagen.
Zudem konnten wir Bürgermeister der Nachbargemeinden und den VG-Vorsitzenden Fred Menge willkommen heißen. Auch der Landesvorsitzende der CDU Thüringen Mike Mohring, sowie der Bundestagsabgeordnete Thomas L. Kemmerich, welcher u.a. im Unterausschuss für Regionale Wirtschaft sitzt, waren unsere Gäste.

Franziska Hildebrandt

 

Ehrenb_rgermeister
Kindergarten
Am 13.06.2019 wurden die neuen Spielgerät im Kindergarten durch den TÜV geprüft und übergeben.
Mit Begeisterung wurden sie sofort getestet.
Wir wüschen den Kindern aus dem Zwergenland viel Spaß damit!

Franziska Hildebrandt