Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 

Tourismus in und um Klettbach

Klettbach bietet seinen Besuchern und Einwohnern mit seiner landschaftlich reizvollen Lage sehr gute Voraussetzungen für Wanderungen und  Ausflüge. Ob zu Fuß oder per Rad, hier lässt sich für jeden Anspruch das  die passende Tour finden. Für Besucher ist Klettbach bequem mit Bus und  PKW zu erreichen. Ein besonderes Angebot von Frühjahr bis Herbst ist der  Radwanderbus der EVAG Erfurt, der einen stressfreien Start zu einer Radtour auf dem nahen Ilmtalradweg bietet.


Aber auch die nahegelegenen Städte bieten sich für einen Ausflug an. Neben der Thüringer Landeshauptstadt Erfurt (ca. 15 km) sind die  Klassikerstädte Weimar und Gotha sehr gut über die nahegelegene Autobahn zu erreichen. Aber auch Bad Berka mit Kurpark und Courdrayhaus  und Kranichfeld mit seinen zwei Burgen und dem Baumbachhaus bieten Sehenswertes.

 

An dieser Stelle möchten wir Ihnen einige Ausflugs- und Wanderziele in der näheren Umgebung zeigen.

 

Bockwindmühle Klettbach

Die Klettbacher Bockwindmühle ist mit ihrem Standort, 438 m über dem Meeresspiegel, die höchstgelegene Bockwindmühle Deutschlands. Sie  wurde ausschließlich mit Windkraft und historischer Technik betrieben. Weitere Informationen zur Mühle und dem Klettbacher Mühlenverein finden Sie auf der Internetseite des Vereins: www.klettbach.de/muehle

 

Riechheimer Berg

 

Stiefelburg

Auch der Wanderweg zur Stiefelburg ist für Familien mit Kindern gut  geeignet. Die Streckenlänge ohne Rückweg beträgt 4 km, der Weg ist dabei leicht ansteigend. Nach einer Stärkung im Restaurant 'Zur  Stiefelburg' lohnt ein Besuch von Meckfeld mit seinem Töpferhof

 

Hohenfelden mit Freiluftmuseum

Entweder Richtung Riechheimer Berg oder die 'Alte Leipziger' entlang führt  der Weg zum Thüringer Freiluftmuseum Hohenfelden. Vom Sonnenhof aus  bietet sich ein schöner Blick auf Hohenfelden mit seinem Stausee und der  Avenida-Therme. Wer nach immerhin 9 km nicht mehr zurück wandern möchte, kann die Busverbindung vom Stausee nach Erfurt nutzen.

 

Forsthaus Willroda

Über den Feldweg nach Schellroda kommt man nach ca. 5 km zum Forsthaus Willroda. Ganz in der Nähe befindet sich die neue, hölzerne Fußgängerbrück über die Autobahn, die die Lücke auf dem Wanderweg von Erfurt zum Riechheimer Berg schließt. Vom Forsthaus läuft man etwa  3,5 km bis Erfurt.

 

Tiefengruben

Vorbei an der Stiefelburg und dem Schloß Tonndorf führt der Weg in das bekannte und sehenswerte Rundlingsdorf Tiefengruben. Von dort aus sind  es noch 3 km bis zur Kurstadt Bad Berka. Die Streckenlänge von Klettbach bis Tiefengruben beträgt etwa 6 km.